BVB-Interesse: Wird Madueke zum Schnäppchen?

In diesem Sommer könnten sich die Wege von Borussia Dortmund und Jadon Sancho trennen. Als Ersatz haben die Schwarz-Gelben mit Noni Madueke einen Landsmann von Sancho im Blick. Dieser ist sogar für einen überschaubaren Preis zu haben.

Noni Madueke dribbelt die Eredivisie schwindelig
Noni Madueke dribbelt die Eredivisie schwindelig ©Maxppp

Sollte Jadon Sancho Borussia Dortmund für rund 100 Millionen Euro verlassen, könnte dessen potenzieller Nachfolger für einen Bruchteil der möglichen Sancho-Ablöse beim Bundesligisten anheuern. Noni Madueke von der PSV Eindhoven ist ein heißer Kandidat auf die Sancho-Nachfolge. Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge müsste der BVB trotz eines gültigen Vertrags bis 2024 nicht tief in die Tasche greifen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für 15 Millionen Euro, so das Boulevardblatt, darf der 19-jährige Flügelflitzer Eindhoven vorzeitig verlassen. Angesichts der Leistungen, die Madueke in der Eredivisie anbietet (17 Scorerpunkte in 30 Einsätzen) und des Potenzials des englischen U21-Nationalspielers ist das Preisschild selbst in Coronazeiten als günstig zu bewerten.

Bundesliga-Konkurrenz mischt mit

Alleine sind die Dortmunder im Werben um den Offensivspieler derweil nicht. Nach wie vor werden in der Bundesliga mit dem FC Bayern München, RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg drei weitere Klubs als Interessenten im Zusammenhang mit Madueke genannt. Auch international ist der Linksfuß begehrt: Der AC Mailand, Atalanta Bergamo, Leicester City sowie der OSC Lille haben ebenfalls ihre Visitenkarte abgegeben.

Weitere Infos

Kommentare