BVB steigert Umsatz um 100 Millionen

BVB-CEO Hans-Joachim Watzke (r.) mit Marketingchef Carsten Cramer
BVB-CEO Hans-Joachim Watzke (r.) mit Marketingchef Carsten Cramer ©Maxppp

Borussia Dortmund kann starke Geschäftszahlen für die Saison 2021/22 vorlegen. Der BVB setzte nach offiziellen Klubangaben 456,9 Millionen Euro in besagtem Zeitraum um. Das bedeutet ein sattes Umsatzplus gegenüber der Vorsaison. 2020/21 betrug die Bruttokonzerngesamtleistung 359 Millionen Euro – fast 100 Millionen Euro weniger.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Anstieg ist in erster Linie mit den nachlassenden Auswirkungen der Corona-Pandemie zu erklären. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke blickt optimistisch in die Zukunft: „Ich glaube, dass wir ein gutes Jahr vor uns haben. Spätestens in der Saison 23/24 werden wir unter normalen Umständen wieder schwarze Zahlen haben und wollen dann auch wieder Dividende ausschütten.“

Weitere Infos

Kommentare