Rangnick: „Waren mit Müller & Hummels einig“

Thomas Müller wurde 2014 Weltmeister
Thomas Müller wurde 2014 Weltmeister ©Maxppp

Ralf Rangnick hätte einige spätere Nationalspieler in jungen Jahren beinahe vom FC Bayern zur TSG Hoffenheim gelotst. Gegenüber ‚Sport1‘ erinnert sich der Trainer: „Wir waren uns 2008 mit Thomas Müller und seinem Berater Ludwig Kögl einig und wollten ihn damals unbedingt ausleihen. Müller hätten wir auch für drei Millionen Euro verpflichten können. Hermann Gerland legte aber sein Veto ein und so blieb Müller bei den Bayern. Wir waren damals auch mit Holger Badstuber in fortgeschrittenen Gesprächen.“ Zur Erinnerung: 2009 schafften sowohl Müller als auch Badstuber den Sprung in die Stammformation der Münchner.

Anders bei Mats Hummels, der sich ausleihen ließ. „Bei Mats Hummels war es Anfang 2008 ähnlich. Ihn wollten wir auch ausleihen und es bestand schon Einigkeit. Bei Hummels hat Uli Hoeneß aber ein Machtwort gesprochen. Er wollte nicht, dass sich Hummels nach Hoffenheim verleihen lässt, sondern nach Dortmund“, so Rangnick. Seit Sommer spielt der Innenverteidiger erneut beim BVB, zwischenzeitlich war er für drei Jahre zu den Bayern zurückgekehrt. Müller trägt nach wie vor das Münchner Trikot, Badstuber kickt nach zahlreichen schweren Verletzungen für den VfB Stuttgart in der zweiten Liga.

Weitere Infos

Kommentare