Leih-Abbruch: Ronaldo fragt wegen Reinier an

Die Leihe von Offensivtalent Reinier zu Borussia Dortmund ist bislang ein Flop. Nun gibt es offenbar einen Ausweg in Spaniens La Liga.

Reinier im Einsatz für den BVB
Reinier im Einsatz für den BVB ©Maxppp

Dass Reinier bei Borussia Dortmund erst acht Kurzeinsätze sammeln durfte, hat vielerlei Gründe. Klar ist aber: Mit dem bisherigen Verlauf der angedachten Zweijahresleihe sind weder der BVB noch Real Madrid, geschweige denn der 18-Jährige selbst zufrieden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ein Abbruch nach nur einem halben Jahr wurde zuletzt schon mehrfach gehandelt, nun bietet sich dem Brasilianer offenbar ein konkreter Ausweg. Laut der spanischen Tageszeitung ‚ABC‘ hat nämlich ein berühmter Landsmann des Offensivspielers bei Real Madrid angefragt.

Dabei handelt es sich um keinen Geringeren als den zweifachen Weltmeister Ronaldo Nazário. Der mittlerweile 44-Jährige ist heute Präsident von La Liga-Klub Real Valladolid und pflegt eine Freundschaft zu Real Madrid-Präsident Florentino Pérez.

Reinier braucht Praxis

Bei diesem hat Ronaldo der ‚ABC‘ zufolge nun wegen einer Reinier-Leihe angefragt, wohl mit guten Erfolgsaussichten. Wie das Blatt weiter berichtet, möchte auch Real-Trainer Zinedine Zidane, dass Reinier andernorts Spielpraxis sammelt. Und auch der Spieler selbst liebäugle mit einer Rückkehr nach Spanien.

Damit der Deal über die Bühne geht, bräuchte es also nur noch die Zustimmung des BVB. Zwar will Dortmund die Leihe nicht beenden. Die Schwarz-Gelben sind offensiv aber so gut bestückt, dass ein Abgang von Reinier verschmerzbar wäre. Im Interesse des Youngsters wäre er allemal.

Weitere Infos

Kommentare