Barça-Überraschung: Bahnt sich de Jongs Abschied an?

von Julian Jasch - Quelle: Esport3 | Relevo
1 min.
Frenkie de Jong (r.) mit Marc Roca (l.) im Kampf um den Ball @Maxppp

Die Berichte über die Zukunft von Frenkie de Jong überschlagen sich. Eine Trennung vom FC Barcelona im Sommer erscheint zumindest denkbar.

Vertraglich ist Frenkie de Jong noch bis 2026 an den FC Barcelona gebunden, eine vorzeitige Ausdehnung des Arbeitspapieres stand vergangenes Jahr im Raum. Sportdirektor Deco ließ darüber hinaus durchblicken, dass es „nicht gut wäre, Ronald Araújo oder Frenkie de Jong abzugeben“. Das Treuebekenntnis ist Berichten zufolge allerdings alles andere als endgültig.

Unter der Anzeige geht's weiter

Journalist Lluis Canut gibt gegenüber ‚Esport3‘ zu verstehen, dass der Verbleib des zentralen Mittelfeldspielers bei den Katalanen nicht in Stein gemeißelt ist. Ganz im Gegenteil: De Jong stehe einem Tapetenwechsel offen gegenüber. Grund dafür soll der ausbleibende sportliche Erfolg in der Champions League sein.

Lese-Tipp Kvaratskhelia-Berater spricht von PSG & Barça

Ergänzend schließt auch der amtierende Meister einen Verkauf des 26-jährigen Niederländers laut ‚Relevo‘ nicht aus. Das spanische Onlineportal verweist auf de Jongs Unzufriedenheit. Hinzu kommt, dass Cheftrainer Xavi sein Amt bei den Blaugrana nach der laufenden Saison niederlegt. Mit Blick auf das weitverbreitete Interesse an de Jong dürfte der Poker in den kommenden Wochen und Monaten weiter an Fahrt aufnehmen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter