Rodríguez vor Milan-Abschied – Interesse aus der Bundesliga?

Für 15 Millionen Euro wechselte Ricardo Rodríguez vor etwas mehr als zwei Jahren aus Wolfsburg nach Mailand. Seinen Stammplatz hat der 67-fache Schweizer Nationalspieler vorerst verloren – ein Winterwechsel wird zum Thema.

Aktuell nur bei der Schweiz gesetzt: Ricardo Rodríguez
Aktuell nur bei der Schweiz gesetzt: Ricardo Rodríguez ©Maxppp

Ricardo Rodríguez will den AC Mailand im Winter hinter sich lassen, sollte sich an seiner derzeitigen Reservistenrolle bis dahin nichts geändert haben. Das berichtet der Schweizer ‚Blick‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Seinen Stammplatz auf der linken Defensivseite hat ihm inzwischen Theo Hernández abgenommen. Der Franzose war im Sommer für 20 Millionen Euro von Real Madrid gekommen und stand bei den vergangenen drei Partien in der Startelf.

Als Rodríguez-Interessenten zählt der ‚Blick‘ neben Atletico Madrid, der AS Rom und dem FC Everton auch Schalke 04 und Borussia Dortmund auf. Bis 2021 ist Rodríguez noch an den AC Mailand gebunden.

Allzu heiß ist die Spur in die Bundesliga aber vermutlich nicht: Sowohl Königsblau als auch Schwarz-Gelb legten erst im Sommer für links hinten nach. Schalke holte Juan Miranda für zwei Jahre per Leihe, Dortmund zahlte 25 Millionen Euro für Nico Schulz.

Weitere Infos

Kommentare