Bayern lässt Nianzou ziehen

In zwei Jahren blieb Tanguy Nianzou der Durchbruch beim FC Bayern verwehrt. Jetzt nimmt der Franzose eine neue Herausforderung in Spanien an.

Tanguy Nianzou im Trikot des FC Bayern
Tanguy Nianzou im Trikot des FC Bayern ©Maxppp

Tanguy Nianzou darf die Karriere abseits der Säbener Straße wieder in Schwung bringen. Der FC Sevilla vermeldet die Verpflichtung des 20-jährigen Franzosen. Nianzou wechselt fest vom FC Bayern nach Andalusien und unterschreibt einen Vertrag bis 2027.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Münchner kassieren kolportierte 20 Millionen Euro und sichern sich eine Rückkauf- sowie Weiterverkaufsklausel über rund 20 Prozent.

Vor zwei Jahren hatte Bayern das Abwehr-Juwel von Paris St. Germain nach München gelotst. Die Erwartungen waren ob der Weltklasse-Anlagen riesig, konnten von Nianzou seitdem aber nie erfüllt werden. Der Junioren-Nationalspieler wechselt nach nur 28 Einsätzen als uneingelöstes Versprechen nach Sevilla.

Weitere Infos

Kommentare