Kehrer wechselt auf die Insel

Nach vier Jahren bei Paris St. Germain bricht Thilo Kehrer seine Zelte ab. Um seine Chancen auf die WM-Teilnahme nicht zu gefährden, wechselt der Verteidiger in die Premier League.

Thilo Kehrer im Einsatz für Deutschland
Thilo Kehrer im Einsatz für Deutschland ©Maxppp

Thilo Kehrer schließt sich West Ham United an. Wie die Hammers mitteilen, kommt der deutsche Nationalspieler von Paris St. Germain und unterschreibt einen Vertrag bis 2026. 16 Millionen Euro plus Boni werden ‚Sky‘ zufolge fällig. Die Pariser forderten zunächst 20 Millionen Euro, die Londoner boten deren zwölf Millionen.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Ich freue mich darüber, bei West Ham United zu unterschreiben“, sagt Kehrer, „dies ist die beste Liga der Welt und ich freue mich darauf, in der Premier League zu spielen.“ Und weiter: „Ich habe mit dem Manager gesprochen und er hat mir erzählt, wie er sieht, dass ich in den Klub passe. Mein größtes Ziel ist es jetzt, ins Team zu kommen, mich in die Gruppe zu integrieren und Spaß daran zu haben, für West Ham zu spielen.“

Kehrer war 2018 für 37 Millionen von seinem Ausbildungsklub Schalke 04 nach Paris gewechselt. Seither wurde er dreimal französischer Meister und lief 128 Mal für den Nobelklub auf. Zuletzt musste der 25-Jährige aber getrennt vom Rest des Teams trainieren, der neue Coach Christophe Galtier hatte keine Verwendung für Kehrer.

Ganz anders als Bundestrainer Hansi Flick, unter dem Kehrer in die DFB-Auswahl zurückkehrte und in elf von 13 Partien in der Startelf stand. Um bei der WM im Winter dabei zu sein, braucht der flexible Abwehrmann Spielpraxis, die er nun bei West Ham sammeln will.

Weitere Infos

Kommentare