St. Pauli kämpft um Lawrence

  • veröffentlicht am
  • Quelle: Hamburger Morgenpost

Der FC St. Pauli würde James Lawrence (27) gerne über den Sommer hinaus an der Elbe halten. Sportchef Andreas Bornemann nennt die Kaufoption, die der RSC Anderlecht den Hansestädtern für den Leihspieler gewährt hat, in der ‚Hamburger Morgenpost‘ allerdings „sportlich“. Wie es in dem Bericht heißt, müsste der Zweitligist drei Millionen Euro für den walisischen Innenverteidiger auf den Tisch legen.

Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit einer weiteren Leihe“, bringt Bornemann eine neue Option ins Gespräch. Lawrence hat bisher acht Spiele für St. Pauli absolviert. Den Rest der Saison verpasste er wegen einer Knie-Operation. Am Sonntag (13:30 Uhr) will der Abwehrspieler gegen den VfL Osnabrück sein Kader-Comeback feiern.

Weitere Infos

Empfohlene Artikel

Kommentare