Neues BVB-Juwel: Das ist Julian Rijkhoff

Borussia Dortmund ist einmal mehr ein dicker Fisch ins Netz gegangen: Julian Rijkhoff. FT hat sich das Supertalent von Ajax Amsterdam näher angeguckt.

Julian Rijkhoff schließt sich dem BVB an
Julian Rijkhoff schließt sich dem BVB an ©Maxppp

Mit Youssoufa Moukoko musste beziehungsweise durfte die BVB-Jugend das größte Talent der vergangenen Jahre an die Profis abgegeben. Die Lücke wird zur kommenden Saison zunächst das größte Juwel aus der Talentschmiede von Ajax Amsterdam schließen. Allzu lange Freude wird der Nachwuchs von Borussia Dortmund an Julian Rijkhoff aber wohl nicht haben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie der niederländische ‚Telegraaf‘ am Wochenende zuerst berichtet hatte und mittlerweile durch die einschlägigen deutschen Medien bestätigt wurde, wechselt der Mittelstürmer nach Dortmund. An seinem 16. Geburtstag am kommenden Montag wird er einen Dreijahresvertrag beim BVB unterschreiben.

Rijkhoff kommt ablösefrei

Eine Ablöse wird nicht fällig, da der Fördervertrag in Amsterdam im Sommer ausläuft. Die Niederländer müssen sich mit der obligatorischen Ausbildungsentschädigung begnügen. Ein Fakt, über den Ajax laut den ‚Ruhr Nachrichten‘ „not amused“ ist.

Kein Wunder, gilt der für sein Alter schon sehr athletische Mittelstürmer in seiner Altersklasse als absolute Ausnahmeerscheinung und größtes Talent weltweit. Insofern wird sich der Youngster zwar zunächst in der Dortmunder U17 einsortieren, die Pläne sind aber klar auf den Profikader ausgerichtet.

Ajax hatte ähnliche Absichten und wucherte mit einem sofortigen Profivertrag. Dem niederländischen Rekordmeister sind aber die Hände gebunden, Rijkhoff hat sich für die Borussia entschieden. Dort freut man sich auf einen Stürmer, dessen Torquote tatsächlich den Moukoko-Vergleich zulässt. In bislang vier U17-Spielen erzielte der Stürmer neun Treffer. Für die niederländische U15 war er in fünf Spielen siebenmal erfolgreich.

Rijkhoff überragt seine Mitspieler

Rijkhoff war seinen Altersgenossen von Beginn an körperlich wie technisch überlegen. Bereits bei seinem ersten Klub FC Purmerend war er der auffallendste Spieler und schloss sich 2012 im Alter von sieben Jahren der Ajax-Akademie an. Und auch in der renommierten Kaderschmiede war er in jeder Jahrgangsstufe das prägende Talent.

Der hochaufgeschossene Stürmer vereint dabei viele gefragte Attribute. Überraschend wendig und trickreich mit dem Ball am Fuß, aber auch robust, zweikampf- und kopfballstark. Oder wie es der selbstbewusste Rijkhoff selbst in einem Ajax-Video vor über drei Jahren ausgedrückt hatte: „Ich bin ziemlich stark am Ball, trickreich und habe mit beiden Füßen einen guten Schuss. Ich bin kopfballstark. Aber natürlich ist meine größte Stärke das Toreschießen.“

Der BVB darf sich zweifelsohne auf eines der größten Talente überhaupt freuen. Und aufgrund der Nähe zu den Niederlanden sowie der Expertise der Dortmunder Nachwuchsabteilung ist damit zu rechnen, dass sich Rijkhoff problemlos einleben kann.

Weitere Infos

Kommentare