Union holt Luthe an Bord

Union Berlin muss sich nach dem Abgang von Stammkraft Rafal Gikiewicz zwischen den Pfosten neu aufstellen. Aus Augsburg kommt Andreas Luthe.

Andreas Luthe im Tor des FC Augsburg
Andreas Luthe im Tor des FC Augsburg ©Maxppp

Andreas Luthe verlässt den FC Augsburg nach vier Jahren und wechselt in die Hauptstadt. Der 33-jährige Torhüter kommt ablösefrei, seinen Kontrakt in Augsburg hatte er zuvor aufgelöst. Das Arbeitsverhältnis an der Alten Försterei hat Gültigkeit für die erste und zweite Bundesliga.

Unter der Anzeige geht's weiter

In Berlin soll der Routinier helfen, den Abgang von Rafal Gikiewicz (32) zu kompensieren, der den umgekehrten Weg Richtung Augsburg eingeschlagen hat. Dem Vernehmen nach will Union aber noch einen weiteren Keeper in den Kader holen. Julian Pollersbeck (25) vom Hamburger SV wird gehandelt.

„Union ist ein Verein, den ich schon lange kenne und dessen positive Entwicklung ich in den letzten Jahren sehr aufmerksam verfolgt habe. Nach guten Gesprächen mit den Verantwortlichen des Clubs war mir schnell klar, dass ich gerne nach Berlin wechseln möchte. Ich freue mich auf die neue Stadt, die neue Aufgabe und den neuen Verein. In der kommenden Saison möchte ich meinen Beitrag zu einer erfolgreichen Bundesliga-Saison des 1. FC Union Berlin leisten”, kommentiert Luthe seinen Wechsel.

Weitere Infos

Kommentare