Beim VfL Wolfsburg ist Alexander Madlung nur noch Ersatz, offenbar wird der Innenverteidiger im Winter eine neue Herausforderung suchen. Laut ‚Bild‘ steht der 30-Jährige kurz vor der Unterschrift beim 1. FC Nürnberg, den Personalsorgen in der Abwehr plagen.

Gesetzt sind Timm Klose und Per Nilsson, dahinter stünde Neuzugang Marcos António bereit. Doch an der Bundesliga-Tauglichkeit des Brasilianers bestehen seit dem ersten Einsatz, als Dieter Hecking ihn bereits nach 15 Minuten vom Platz holte, große Zweifel. Die Folge: Martin Bader sondiert den Markt nach Alternativen.

Neben Madlung ist auch der schwedische Jung-Nationalspieler Pontus Jansson von Malmö FF ein Thema. Der 21-Jährige zählt zu den größten Talenten des Landes, beim 4:2 gegen England, als Zlatan Ibrahimović sensationell per Fallrückzieher traf, feierte er sein Debüt in der Nationalmannschaft.

Allem Anschein nach setzen die ‚Club‘-Verantwortlichen nach dem Sommer-Flop mit Antonio im Winter auf Bundesliga-Erfahrung. Favorit auf den Wechsel zum FCN ist folglich Madlung. Antonio wird wohl in den kommenden Tagen die Freigabe erhalten.