Ousmane Dembélé wird auch in der kommenden Saison für Borussia Dortmund auflaufen. Dies bestätigte der französische Shootingstar im Anschluss an den 3:2-Erfolg am gestrigen Dienstag gegen England. „Ich stehe in Dortmund unter Vertrag und werde dort auch in der kommenden Saison spielen, denke ich“, orakelte Dembélé zunächst, um dann auf Nachfrage zu präzisieren: „Ja ja, da bin ich sicher.“

Gerüchte über den angeblich geäußerten Wechselwunsch zum FC Barcelona dementierte der 20-Jährige zwar nicht, wirkliche Relevanz hat dies für diesen Sommer aber ohnehin nicht. Der BVB wird das Juwel mit Blick auf den bis 2021 datierten Vertrag unter keinen Umständen ziehen lassen – zumal Dembélés Marktwert in den kommenden Monaten bei stetiger Entwicklung noch deutlich anwachsen wird.

Dembélé bestätigt Kontakt zu Barça

Noch einmal ausdrücklich bestätigt hat Dembélé derweil das große Interesse der Katalanen, die sich im vergangenen Sommer auch um ihn bemüht hatten, gegen die Dortmunder aber den Kürzeren zogen. „Ich hatte vergangenes Jahr Kontakt zum Sportdirektor (Robert Fernández, Anm. d. Red.)“, so Dembélé, der dem BVB zuvor schon sein Ja-Wort gegeben hatte.

FT-Meinung: Das Interesse an Dembélé seitens Barça ist nicht abgeebbt – ganz im Gegenteil. Die herausragenden Leistungen des fulminanten Dribblers haben die Blaugrana nur noch bestärkt. Weil keine Ausstiegsklausel im Arbeitspapier verankert ist, muss sich die Borussia aber keine unnötigen Sorgen machen. Klar ist: Dembélé hat das Zeug zum absoluten Topstar. Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, an dem er sich einem Weltklub anschließt.