Ekstraklasa: Offensiv-Juwel vor Wechsel in die Bundesliga?

Ekstraklasa: Offensiv-Juwel vor Wechsel in die Bundesliga?

09.11.2012 - 12:31 Fußball Deutschland » Bundesliga Kommentare

Die Eintracht hat angeblich Abdou Traoré auf dem ZettelDie Eintracht hat angeblich Abdou Traoré auf dem Zettel©Maxppp

Abdou Razak Traoré rückt in Polen durch starke Leistungen in den Fokus der Medien. Sieben Tore und drei Vorlagen stehen auf dem Konto des Offensivspielers. Deutsche Klubs sollen auf den 23-Jährigen aufmerksam geworden sein.

Abdou Razak Traoré avanciert mit seinen 23 Jahren zum Publikumsliebling bei den Fans in Polen. Der Angreifer aus Burkina Faso ist schnell, technisch stark und mit bislang sieben Toren aus zehn Partien auch torgefährlich. Er überzeugt seit Beginn des Engagements bei Lechia Gdańsk vor knapp zwei Jahren. Mit sieben Treffern ist Traoré derzeit zweitbester Torschütze in der Ekstraklasa.

Laut polnischen Medien ist der Nationalspieler ein Thema in der Bundesliga. Eintracht Frankfurt, der SC Freiburg und die TSG Hoffenheim sollen Interesse an dem offensivstarken Afrikaner haben. Schon in der Wintertransferperiode könnte Traoré interessant werden. Sein Kontrakt bei Gdańsk läuft nur noch bis zum 31. Dezember 2012. „Alles könnte sich in einer Stunde ändern. Ich könnte zu jeder Zeit verlängern. Bevor ich unterschreibe, muss ich über viele Dinge nachdenken. Ich habe Familie und es geht um sie, mich und die Zukunft“, erklärt Traoré gegenüber ‚Trójmiasto.sport.pl‘.

Als Chance für die deutschen Klubs könnte sich die Vertragssituation entpuppen. Der Spieler wäre im Januar ablösefrei zu haben. Traoré wäre somit eine günstige Alternative zu den oftmals teuren Kräften in der Offensive. Fußballerische Qualität beweist er in Polen, allein die Umstellung auf den schnellen deutschen Fußball könnte Probleme bereiten.

Jan Lünenschloß

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche