Bis zur Winterpause ist die Trainerfrage beim FC Bayern geklärt. Hansi Flick wird das Team betreuen. Und es ist durchaus wahrscheinlich, dass der einstige Co-Trainer der Nationalmannschaft sogar bis zum Sommer Regie führen wird an der Säbener Straße. Wie es langfristig weitergeht, steht dagegen in den Sternen.

Immer wieder ist zu hören, dass die Bayern von Pep Guardiolas Rückkehr träumen. Unter dem Katalanen hatte der deutsche Rekordmeister die Champions League zwar nicht gewinnen können, in spielerischer Hinsicht hatte Guardiola aber durchaus neue Maßstäbe bei den Bayern gesetzt.

Vertrag bis 2021

Doch selbst wenn der 48-Jährige sich für ein zweites Engagement bei den Bayern begeistern kann, im kommenden Sommer ist eine Rückkehr wohl ausgeschlossen. Wie die ‚Mundo Deportivo‘ berichtet, wird Guardiola seinen bis 2021 laufenden Vertrag bei Manchester City definitiv erfüllen.

Berater Josep Maria Orobitg meinte zuletzt hinsichtlich eines Wechsels nach München: „Im Fußball ist nichts sicher“. Im nächsten Atemzug schob er aber auch hinterher: „Ich habe erst am vergangenen Mittwoch mit Pep gesprochen. Alles ist beim Alten: Er fühlt sich bei Manchester City und auch in der Stadt Manchester wohl – und er hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.“ Guardiola und Bayern – das ginge also wohl nur mit viel Geduld.

Update (11:32 Uhr): Guardiola-Berater Josep Maria Orobitg hat Stellung zu den Gerüchten um seinen Klienten bezogen.