Der 1. FC Köln verhandelt mit Bennard Yao Kumordzi von Panionios Athen über einen Wechsel im Sommer. Wie die griechische Zeitung ‚Sport Day‘ berichtet, hat sich Köln beim griechischen Erstligisten offiziell die Erlaubnis zu Verhandlungen mit dem Spieler eingeholt.

Kumordzi wurde in Accra geboren und spielte in seiner Heimat Ghana in einigen Jugendteams. 2005 wagte er den Schritt nach Europa: Er wechselte zum schwedischen Klub IFK Norrköping. Bereits nach einer Saison verließ der offensive Mittelfeldspieler den Verein, um beim griechischen Zweitligisten Egaleo Athen anzuheuern. Nach einer weiteren Spielzeit ging er zum Stadtrivalen Panionios Athen.

Dort bestritt er seitdem 107 Spiele, in denen er 15 Tore erzielte. Der 26-Jährige ist zudem ghanaischer Nationalspieler, für sein Heimatland bestritt er bisher zwei Länderspiele. Als seinen Traumverein bezeichnet Kumordzi den FC Arsenal. Nun soll es aber zunächst in die Bundesliga zu den ‚Geißböcken‘ gehen.





Verwandte Themen:

- 1. FC Köln: Finke stellt Talente ins Schaufenster - 11.04.2011

- Kooperation mit Inter: Köln und Hoffenheim buhlen um die Gunst - 09.04.2011