Peter Bosz und Bayer Leverkusen gehen gemeinsam in die Zukunft. Wie die Werkself verkündet, wurde der Vertrag mit dem Übungsleiter bis 2022 verlängert. Das bisherige Arbeitspapier des Niederländers wäre im Sommer ausgelaufen. Auch die Verträge von Assistent Hendrie Krüzen und Athletiktrainer Terry Peters wurden bis 2022 erweitert.

Wir schätzen die tägliche Arbeit von Peter Bosz für Bayer 04 sehr. Sein Anspruch gleicht unserem, nämlich attraktiven und vor allem erfolgreichen Fußball spielen zu lassen“, sagt Fernando Carro, Vorsitzender der Geschäftsführung von Bayer 04, „wir haben ambitionierte Ziele und sind überzeugt, dass wir diese gemeinsam mit Peter Bosz an der Spitze des Trainerteams erreichen können.“

Bosz hatte die Leverkusener in der Winterpause der Saison 2018/19 von Heiko Herrlich übernommen und sogleich in die Champions League geführt. In der laufenden Saison steht der Klub auf Platz sechs mit zwei Punkten Rückstand auf die Königsklassenplätze.