Mit Rang vier in der Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach in der abgelaufenen Spielzeit die beste Platzierung seit der Saison 1994/95 erreicht. Zum ersten Mal seit Einführung der Champions League winkt der Borussia ein Startplatz in der Königsklasse. Trotz dieser hervorragenden Entwicklung mussten die ‚Fohlen‘ bereits einige Leistungsträger abgeben. Mit Juan Arango könnte ein weiterer Erfolgsgarant den Verein zu verlassen.

Okay, ich habe gerade erst um zwei Jahre verlängert. Wir werden sehen, was passiert. Ich könnte sagen, dass ich meinen Vertrag erfüllen will. Aber es kann auch passieren, dass ein Team kommt und mich kauft – so ist der Fußball“, so Arango gegenüber der ‚Bild‘. Von einem Treueschwur ist der 32-jährige mit diesem Statement weit entfernt. Interessenten sollen dem Blatt zufolge Manchester United und Juventus Turin sein. Angeblich hat der italienische Meister bereits ein Angebot über 3,5 Millionen Euro abgegeben.

Trainer Lucien Favre müsste nach den Abgängen von Marco Reus, Dante und Roman Neustädter bei einem Weggang Arangos bereits den vierten Stammspieler ersetzen. Doch die Borussia wird sich wohl in Hinblick auf den Linksfuß wohl kaum gesprächsbereit zeigen. Zu wichtig ist die anstehende Qualifikation zur Champions League. Eine Teilnahme an der Königsklasse würde weit mehr als 3,5 Millionen Euro in die Kassen der Gladbacher spülen.