Nach seiner Verletzung in der vergangenen Saison lief Bastian Schweinsteiger seiner Form lange hinterher. In der aktuellen Spielzeit agiert der 28-Jährige allerdings wieder auf höchstem Niveau und ist mitverantwortlich für die Dominanz des FC Bayern München. Der Nationalspieler ist die Schaltzentrale beim Rekordmeister und verzeichnete in den ersten 13 Saisonspielen 86,01 Ballberührungen pro Partie.

Auf Rang zwei folgt Philipp Lahm. Der Kapitän der Bayern sorgt auf der rechten Abwehrseite für viel Druck im Spiel nach vorne und schaltet sich immer wieder in den Angriff ein. Zwar ist der Nationalspieler noch ohne eigenen Torerfolg, doch stehen für den 29-Jährigen bereits drei Vorlagen und 84,9 Ballkontakte pro Spiel zu Buche.

Im Sommer wechselte Roman Neustädter ablösefrei von Borussia Mönchengladbach zum FC Schalke 04. Der 24-Jährige spielte sich auf Anhieb in die Startelf von Trainer Huub Stevens und erzielte bislang drei Saisontore für die ‚Knappen‘. Seine Mitspieler binden Neustädter, der bislang auf 81,1 Ballkontakte pro Partie kommt, aufgrund seiner Passqualitäten immer wieder in den Spielaufbau ein.



Die Top 10:

1. Bastian Schweinsteiger (Bayern München): 1119 Ballkontakte – 86,01 pro Partie

2. Philipp Lahm (Bayern München): 1104 Ballkontakte – 84,9 pro Partie

3. Roman Neustädter (Schalke 04): 1041 Ballkontakte – 80.1 pro Partie

4. Neven Subotić (Borussia Dortmund): 1026 Ballkontakte (zwölf Spiele) – 85,5 pro Partie

5. Kevin de Bruyne (Werder Bremen): 969 Ballkontakte – 74,5 pro Partie

6. Christian Fuchs (Schalke 04): 954 Ballkontakte – 73,4 pro Partie

7. Daniel Baier (FC Augsburg): 949 Ballkontakte – 73,0 pro Partie

8. Fágner (VfL Wolfsburg): 944 Ballkontakte – 72,6 pro Partie

9. Dante (Bayern München): 943 Ballkontakte – 72,5 pro Partie

10. Heiko Westermann (Hamburger SV): 925 Ballkontakte – 71,2 pro Partie

(Stand: 13. Spieltag)