Carlo Ancelotti hat knapp einen Monat nach seiner Entlassung beim FC Bayern angeblich einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der chinesischen Zeitung ‚Nanfang Daily‘ zufolge heuert der Italiener bei Guangzhou Evergrande an. Beim Chinese Super League-Klub soll Ancelotti bereits unterschrieben haben.

In zwei Wochen werde der 58-Jährige als neuer Trainer präsentiert, heißt es. Der momentane Chefcoach Luiz Felipe Scolari wird den Klub Endes des Jahres mit Abschluss der Saison verlassen. Der letzte Spieltag ist für den 4. November anberaumt, Guangzhou steht schon als Meister fest.

Zuletzt wurde Ancelotti bei diversen Klubs und Nationalteams gehandelt, schloss ein zeitnahes Engagement aber eigentlich aus. Er wolle sich nach seiner Zeit beim FC Bayern eine Pause gönnen. Kommt es nun doch anders? Finanziell wäre eine Anstellung in Fernost fraglos verlockend. Auch andere renommierte Trainer wie Felix Magath, Roger Schmidt oder André Villas-Boas verdienen ihre Brötchen im Reich der Mitte.