Echte Torchancen gab es für die Zuschauer im Spiel zweier EM-Underdogs lange nicht zu sehen. Die Ungarn hatten mehr vom Spiel, fanden aber gegen die umsichtige Defensive der Isländer kein Mittel. Kurz vor der Pause erhielten die Skandinavier nach einem Foul von Tamas Kadar an Aron Gunnarsson einen strittigen Elfmeter, den Gylfi Sigurdsson sicher verwandelte und damit den Spielverlauf auf den Kopf stellte (40.).
Im zweiten Durchgang drängten die Ungarn unverdrossen und mit aller Macht auf den Ausgleich. Dennoch dauerte es bis zur 88. Minute, ehe sie das isländische Bollwerk knacken konnten: Nach einer Hereingabe von Nemanja Nikolic drückte Islands Rechtsverteidiger Birkir Saevarsson den Ball zum 1:1-Endstand über die eigene Torlinie.

Torfolge

1:0 Gylfi Sigurdsson (40., Foulelfmeter, Gunnarsson)
1:1 Birkir Saevarsson (88., Eigentor, Nikolic)

Island

ab 65. Hallfredsson (2,5) für Gunnarsson
ab 69. Finnbogason (3,5) für Bödvarsson
ab 84. Gudjohnsen für Sigthorsson

Ungarn

ab 67. Nikolic (2,5) für Stieber
ab 67. Böde (2,5) für Priskin
ab 84. Szalai für Juhasz