„Frankreich schreit nach Benzema“

Karim Benzema und die französische Nationalmannschaft – eine Beziehung, die in der Vergangenheit nicht gerade für positive Schlagzeilen gesorgt hat. Umso überraschender ist das, was heute in der spanischen Sportpresse passiert. „Worauf warten Sie?“, titelt die ‚Marca‘ in Richtung Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps.

Die Aussage ist klar: Benzema gehört aufgrund seiner aktuellen Leistungen (15 Spiele, elf Tore, fünf Vorlagen) in die L’Équipe Tricolore. Auch die ‚as‘ zieht auf ihrer Titelseite mit dem 31-Jährigen auf. „Frankreich schreit nach Benzema“, schreibt die in Madrid ansässige Zeitung und bezieht sich auf Umfragen der ‚L’Équipe‘ und ‚France Football‘, nach denen französische Fußballfans eine Rückkehr des Real-Stars befürworten.

Streit bei den Three Lions

Die körperliche Auseinandersetzung zwischen Joe Gomez (FC Liverpool) und Raheem Sterling (Manchester City) ist nach wie vor das Topthema in England. Auf den Titelbildern gleich mehrerer Sportzeitungen prangt ein Foto von Gomez, das einen deutlich sichtbaren Kratzer auf der Wange des Innenverteidigers zeigt.

Urheber Sterling weilt nach seiner Suspendierung mittlerweile nicht mehr bei den Three Lions. Laut der ‚Times‘ eine Entscheidung, die nicht alle Spieler nachvollziehen können. „Ich musste Sterling suspendieren“, titelt die Zeitung mit der Rechtfertigung von Nationaltrainer Gareth Southgate.

Ein Mann für Milan

Zlatan Ibrahimovic möchte in den europäischen Vereinsfußball zurückkehren. Der AC Mailand steckt derzeit in einer sportlichen Krise. Klare Sache, denkt sich die ‚Gazzetta dello Sport‘ und titelt: „Milan, das ist ein Mann für dich!“ Ein möglicherweise überflüssiger Hinweis. Denn tatsächlich wurden die Rossoneri zuletzt schon mit dem Schweden in Verbindung gebracht. Eine Entscheidung, wohin es geht, hat Ibrahimovic aber noch nicht getroffen.