Hannover 96 kann offenbar auch in der kommenden Spielzeit mit Stammtorhüter Michael Esser planen. Wie er selber gegenüber der ‚Bild‘ erklärt, ist ein Wechsel in diesem Sommer vom Tisch: „Ich gehe davon aus, dass ich am 17. Juni zum Trainingsstart dabei bin. Mein Berater kümmert sich um solche Sachen. Ich habe seit Saisonende nichts mehr gehört.“ Zuletzt galt Fortuna Düsseldorf als heißester Anwärter auf eine Verpflichtung des Keepers, war aber mit einem Angebot aufgrund zu hoher Ablöseforderung der 96er gescheitert.

In der abgelaufenen Abstiegssaison war Esser einer der wenigen im 96-Spiel, der konstant seine Leistung abrufen konnte. Trotz katastrophalen 71 Gegentreffern war der 31-Jährige von fast jeglicher Schuld frei zu sprechen, vielmehr verhinderte er durch grandiose Paraden weitere Einschläge in seinem Kasten. Sein Vertrag ist noch bis 2020 datiert.