Klaus Allofs vom VfL Wolfsburg wundert sich, dass Robin Knoche bislang keine Einladung für die Nationalmannschaft erhalten hat. „Auch wenn ich es aus der VfL-Perspektive betrachte, wünsche ich mir etwas mehr Anerkennung für Robins Leistungen“, so der Manager der ‚Wölfe‘ gegenüber der ‚Sport Bild‘.

Auch für die WM in Brasilien wäre Knoche laut Allofs ein Kandidat gewesen: „Er hat über die gesamte Saison überdurchschnittliche Leistungen gezeigt und wäre durchaus eine Alternative für die Nationalmannschaft gewesen.“ Der 22-jährige Knoche kommt aus der Jugend des VfL und hat sich in der vergangenen Spielzeit einen Stammplatz an der Seite des Brasilianers Naldo erkämpft.