Ein Verbleib von Leihspieler Konstantin Kerschbaumer bei Arminia Bielefeld könnte aus finanziellen Gründen scheitern. „Da können wir nicht mithalten“, zitiert die ‚Bild‘ DSC-Sportgeschäftsführer Samir Arabi mit Blick auf die Ablöse, die bei über einer Million Euro liegen würde. Bis 2019 steht Kerschbaumer noch beim englischen Zweitligisten FC Brentford unter Vertrag.

In die Karten könnte dem Zweitligisten aber der Aufstieg in die Bundesliga spielen. Derzeit beträgt der Rückstand zum Relegationsplatz drei Punkte. Der 25-jährige Österreicher signalisierte bereits, sich einen Verbleib auf der Alm vorstellen zu können. Mit acht Treffern ist der polyvalente Mittelfeldspieler nach Andreas Voglsammer (zehn Tore) zweiterfolgreichster Torschütze bei den Ostwestfalen.