Der FC Barcelona muss sich von dem Gedanken verabschieden, im Winter eine Chance bei Jean Michaël Seri zu haben. „Er wird im Januar nicht gehen. Ich habe viel mit ihm gesprochen und es wird da keine Möglichkeit geben. Er hat einen langfristigen Vertrag“, erteilt Nizza-Präsident Jean-Pierre Rivère den Katalanen laut ‚France Bleu Azur‘ schon heute eine Absage.

Seri war in Barcelona im Sommer lange ein heißes Thema. Für 40 Milllionen hätten die Blaugrana den Mittelfeldspieler an Bord holen können. Schlussendlich entschied sich Barça aber, sein Glück bei anderen Spielern zu versuchen. Bekanntermaßen mit mäßigem Erfolg. Seri soll daher im Camp Nou wieder eine Option für den Winter sein.