Philipp Bargfrede hat schon im Kopf, welchen Weg er unmittelbar nach seiner aktiven Laufbahn einschlagen möchte. „Ich habe ja nach der Karriere hier bei Werder die Möglichkeit, ein Trainee-Programm im Management oder im Trainerbereich zu absolvieren. Da werde ich dann sehen, was mir liegt“, erläutert der gerade genesene Mittelfeldspieler im Interview mit der ‚DeichStube‘.

Vorher möchte der verletzungsgeplagte 30-Jährige aber noch einige Zeit spielen.
Ich möchte Erfolg haben. Es ist nicht schön, nur Zuschauer zu sein. Das habe ich gerade erst wieder in Berlin gespürt, als ich bei dieser tollen Stimmung und dem rassigen Spiel auf der Tribüne sitzen musste. Da hat mein Herz geblutet. Ich will wieder auf dem Platz stehen und mit den Jungs Siege feiern“, kündigt Bargfrede an.