Luca Caldirola könnte auch im kommenden Monat noch beim SV Werder Bremen unter Vertrag stehen. „Es gibt aktuell keine Anfrage für Luca“, stellt Geschäftsführer Frank Baumann gegenüber der ‚DeichStube‘ klar. Cagliari Calcio wird seit geraumer Zeit Interesse nachgesagt, die Italiener sowie der Verteidiger hoffen aber auf einen ablösefreien Transfer. Die Bremer lehnen dieses Entgegenkommen aber ab.

Das Interesse an Serdar Tasci von Spartak Moskau, den ‚Mein Werder‘ als möglichen Caldirola-Nachfolger ins Spiel gebracht hatte, soll derweil weitaus weniger konkret sein. Wie die ‚DeichStube‘ berichtet, ist der 30-jährige frühere Nationalspieler „keine heiße Spur“.