Deni Alar von SK Sturm Graz hat es offenbar auf den Wunschzettel deutscher Klubs geschafft. Wie die österreichische ‚Kronen Zeitung‘ berichtet, werden Spielerbeobachter vom 1. FC Köln und dem 1. FC Nürnberg das heutige Pokalspiel gegen Rapid Wien in Augenschein nehmen. Daneben haben sich auch Scouts von US Palermo, dem FC Turin, Udinese Calcio und Sporting Braga angesagt.

Alar will sich mit dem gesteigerten europäischen Interesse um seine Person aber nicht beirren lassen. Wie Berater Franz Masser gegenüber der Tageszeitung versichert, wird sich der gebürtige Jugoslawe mit österreichischem Pass erst nach der Saison mit einem etwaigen Wechsel beschäftigen. In Graz steht der 28-jährige Mittelstürmer, der in der laufenden Saison bereits 20 Tore erzielt hat, noch bis 2019 unter Vertrag.