Abdou Diallo reist nicht mit der französischen U21-Nationalmannschaft zur Europameisterschaft in Italien. Wie Trainer Sylvain Ripoll mitteilte, wird sich der Innenverteidiger von Borussia Dortmund einem kleinen medizinischen Eingriff unterziehen, der nicht mit seiner Tätigkeit als Fußballprofi zusammenhängt.

Diallo hatte seinem Coach im Vorfeld angekündigt, dass er dadurch Teile der Vorbereitung verpassen würde. Ripoll mahnte, dass der Kapitän damit seinen Platz im Kader aufs Spiel setzen würde. Diallo will den OP-Termin, auf den er lange warten musste, aber trotzdem wahrnehmen – und bleibt nun zu Hause.