Makoto Hasebe hat noch lange nicht genug von Eintracht Frankfurt. Der ‚Bild‘ sagt der Defensivallrounder mit Blick auf einen neuen Vertrag: „Ich will bei Eintracht so lange spielen, wie es geht. Ich habe mit Eintracht noch viel vor, mit Sportvorstand Fredi Bobic und Manager Bruno Hübner auch schon sehr gute Gespräche gehabt.“

Hasebe war 2014 ablösefrei vom 1. FC Nürnberg nach Hessen gewechselt. Seitdem absolvierte der mittlerweile 34-Jährige Japaner 133 Pflichtspiele für die Eintracht. Sein aktuelles Arbeitspapier läuft am Saisonende aus, einer Verlängerung sollte jedoch nichts im Weg stehen. „Wir haben diese Saison aber noch einige Spiele. Deshalb können wir konkret auch etwas später noch einmal sprechen“, betont der Routinier.