Eintracht Frankfurt darf sich auf elf Millionen Euro für Jetro Willems freuen. Laut der ‚Bild‘ denkt Leihklub Newcastle United daran, die Kaufoption für den Linksverteidiger zu ziehen. Im Sommer wechselte der Niederländer auf Leihbasis zum Premier League-Klub. Nach Startproblemen spielt Willems inzwischen befreit auf, stand zuletzt viermal in der Startelf.

Jetro bringt sehr viel Erfahrung in die Mannschaft. Ich bin glücklich, dass er hier ist“, sagt Newcastle-Trainer Steve Bruce. Bei der Eintracht hofft man, dass Newcastle die Kaufoption zieht. Unter Trainer Adi Hütter hatte Willems keine Zukunft mehr bei der SGE. Der Linksverteider war im Sommer 2017 für fünf Millionen Euro von der PSV Eindhoven an den Main gewechselt.