Dick Advocaat wird voraussichtlich neuer Trainer bei Fenerbahce. Gegenüber dem niederländischen Fußballportal ‚Voetbal International‘ bestätigt der Fußballlehrer die Gespräche mit dem türkischen Erstligisten. „Ja, es stimmt, dass ich mit diesem Klub spreche“, so der Trainer, der zwischen November 2004 und April 2005 Borussia Mönchengladbach betreute. Mit der Vertragsunterschrift wird in Kürze gerechnet.

Erst Mitte Mai übernahm Advocaat den Co-Trainerposten bei der niederländischen Nationalmannschaft unter Bondscoach Danny Blind. Nach lediglich drei Testspielen legt der 68-Jährige nun sein Amt nieder. Blind sei angesichts des Rücktritts seines Assistenztrainers „überrascht und enttäuscht“. Advocaat hat dafür nur bedingt Verständnis: „Die Enttäuschung kann ich verstehen, den Rest nicht. Wenn man im Vertrag eine Klausel zulässt, die den Ausstieg gestattet, wenn es die Gelegenheit gibt, sollte man nicht überrascht sein, wenn dies genutzt wird. Die Überraschung kann ich demnach nicht verstehen.