Energie Cottbus hat John Jairo Mosquera unter Vertrag genommen. „Der Kontakt ist nie abgerissen. Wir wussten, dass sich John Jairo in China nicht wohl fühlte. Wenn man die Chance hat, einen Stürmer mit dieser Qualität zu bekommen, muss man sie nutzen. Das haben wir getan“, erklärt Sportdirektor Christian Beeck.

Zuletzt lief der 25-Jährige für den chinesischen Klub Changchun Yatai auf, kam dort allerdings kaum zum Zug. „Ich freue mich sehr, dass es mit der Rückkehr nach Deutschland geklappt hat. Cottbus hat eine gute Mannschaft, in die ich mich schnell integrieren will“, sagt der Angreifer, der bereits für Union Berlin, Alemannia Aachen und Wacker Burghausen in der zweiten Liga sowie für den SV Werder Bremen in der ersten Liga auflief. Sein Vertrag läuft bis 2015.



Verwandte Themen:

- Fix: Cottbus-Stürmer wechselt in die Heimat - 16.01.2013