Emil Forsberg vermeidet einen Treueschwur an RB Leipzig. Gegenüber der ‚Sport Bild‘ erklärt der Offensivmann: „Ich habe meine eigenen Ziele für meine Karriere. Aber die sind mein Geheimnis.“ Der Vertrag des Schweden ist noch bis 2022 datiert. Im Sommer liebäugelte er mit einem Wechsel zum AC Mailand. Mittlerweile gilt auch Manchester United als interessiert.

Forsberg war im Januar 2015 für 3,7 Millionen Euro zum damaligen Zweitligisten aus Leipzig gewechselt. Entscheidenden Anteil daran hatte Sportdirektor Ralf Rangnick, in dem der 26-Jährige „einen der wichtigsten Menschen“ in seiner Karriere sieht. Ebenso eine hohe Meinung hat er von seinem Coach Ralph Hasenhüttl, der „einen genialen Job“ erledige.