Ilkay Gündogan kann sich vorstellen, zum Ende seiner Karriere noch einmal in der Türkei anzuheuern. „Ich habe keinen konkreten Plan. Ich würde mir aber zutrauen, noch einmal eine andere Station im Ausland mitzunehmen. Das hängt aber von meiner Form ab und wie mein Niveau mit 32 oder 33 Jahren noch ist. Die Türkei würde ich nicht ausschließen“, gesteht der Ballverteiler im Podcast ‚kicker meets DAZN‘.

Die höchste Attraktivität hat die Süper Lig in Gündogans Augen aber nicht. „Es gibt noch andere Ligen, die mich aktuell mehr reizen würden. Auf einem sportlich hohen Niveau kommen für mich eigentlich nur noch Italien oder Spanien in Frage.“ Der 29-jährige Gelsenkirchener steht noch bis 2023 bei Manchester City unter Vertrag. Unter Pep Guardiola ist Gündogan gesetzt und kommt in der laufenden Saison bereits auf 33 Pflichtspiele.