Hannover 96 und Ex-Sportdirektor Horst Heldt haben ihren noch bis 2021 datierten Vertrag aufgelöst. Das geht aus einer Stellungnahme des Zweitligisten hervor, in der man sich gegen die Berichterstattung der ‚Bild‘-Zeitung über die angeblichen Modalitäten der Vertragsauflösung wehrt.

96 stellt klar: „Die getroffene Abfindungsregelung ist zu Gunsten von Hannover 96 zeitlich gestaffelt. Je früher Herr Heldt eine neue Beschäftigung antritt beziehungsweise ein neues Arbeitsverhältnis beginnt, desto geringer ist die Abfindung.“ Heldt ist der Top-Kandidat auf den vakanten Sporvorstandsposten beim 1. FC Köln.