Benjamin Henrichs hat über seinen geplatzten Winter-Wechsel zu RB Leipzig gesprochen. „Es gab gute Gespräche mit Julian Nagelsmann und Markus Krösche“, bestätigt der Außenverteidiger der ‚Sport Bild‘, letztlich gab der Trainerwechsel bei der AS Monaco aber den Ausschlag zum Verbleib: „Unter unserem neuen Coach habe ich jetzt in der Rückrunde dreimal von Anfang an durchgespielt, er hat mir das Vertrauen ausgesprochen. Das ist eine super Sache für mich.“

Henrichs’ Ziel sei die Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft, „dafür ist es wichtig, dass ich regelmäßig spiele“. Neben Leipzig zeigte auch der FC Bayern Interesse am 22-Jährigen. Henrichs verrät: „Bayern ist ein großer Klub, klar ehrt einen das, speziell vor dem Hintergrund, dass ich hier zuletzt nicht so zum Zug gekommen bin. Aber die U21-EM hat gezeigt, was ich kann, meinen Stellenwert gesteigert. Der Kontakt mit Bayern war aber nicht konkret.“