Beim Hamburger SV will man vor dem Ligastart am kommenden Wochenende den Deal mit Timo Letschert von US Sassuolo über die Bühne bringen. Der neue Mann soll direkt in den Kader für den ersten Spieltag rutschen. Die ‚Hamburger Morgenpost‘ bringt nun eine Alternative zum Niederländer ins Spiel: Josué Sá.

Der Portugiese steht in Diensten des RSC Anderlecht und war am Samstag als Testspielgegner für den HSV zu Gast im Volksparkstadion. Nach Informationen der Tageszeitung blieb der 27-Jährige, der ohne Einsatz im Kader stand, noch einen Tag länger in Hamburg. Zusammen mit Anderlechts Sportchef Frank Arnesen reiste Sá erst am Sonntag zurück. Sollten sich die Letschert-Verhandlungen zu sehr in die Länge ziehen, haben die Hanseaten anscheinend einen Plan B in der Tasche.