Lewis Holtby nimmt für seinen Verbleib beim Hamburger SV erhebliche Gehaltseinbußen in Kauf. Einem Bericht der ‚Bild‘ zufolge verzichtet der 27-Jährige auf rund zwei Drittel seines bisherigen Einkommens. Statt inklusive Prämien vier Millionen Euro einzustreichen, soll Holtbys Salär nun bei maximal 1,2 bis 1,3 Millionen Euro liegen.

Holtby verlängerte seinen auslaufenden Vertrag beim HSV am gestrigen Donnertag bis 2019. „Für mich war schnell klar, dass ich beim HSV bleiben möchte. Die vergangenen Wochen waren hart, aber wir sind als Mannschaft und mit den Fans zu einer richtigen Einheit zusammengewachsen“, sagte der Mittelfeldspieler über sein Bekenntnis.