Wenn es nach James Rodríguez gegangen wäre, hätte er Real Madrid im vergangenen Sommer nicht verlassen. Im Gespräch mit der ‚Marca‘ räumt der Kolumbianer ein: „Mein Abschied war traurig und hart. Real war immer mein Traum, aber der Fußball ist so. An einem Tag bist du an dem Ort, an dem du sein willst. Am nächsten nicht, aber du kannst zurückkehren.“

Bis zum Sommer 2019 ist James von Real an den FC Bayern verliehen. Dass er den Wechsel nach München nicht bereut, machte der Linksfuß schon bei verschiedenen Gelegenheiten deutlich. So sagte er zum Beispiel: „Ich bleibe beim FC Bayern. Ich bin hier glücklich und denke an nichts anderes.“