Dem 1. FC Köln könnte der Abgang von Torjäger Anthony Modeste drohen. Wie der ‚Express‘ berichtet, gingen bei Berater Marcus Marin mehrere Angebote für den Franzosen ein, darunter offensichtlich auch Offerten aus Fernost. „Ich werde darüber keine Auskunft geben“, sagt Marin gegenüber dem Boulevardblatt.

Sollten tatsächlich Offerten für Modeste, etwa aus China, vorliegen, würde dem ‚Effzeh‘ zumindest eine angemessene finanzielle Entschädigung winken. Allerdings hatte sich Modeste erst vor wenigen Wochen zu seinem aktuellen Arbeitgeber bekannt: „Ich habe noch drei Jahre Vertrag. Meine Familie ist glücklich in Köln. Das ist wichtig für mich. Ich will in Köln bleiben.