Beim FC Chelsea hängt spätestens nach dem 3:3 gegen die AS Rom am vergangenen Mittwoch der Haussegen schief. Die ‚Sun‘ berichtet, dass nach der Partie noch eine Krisensitzung mit Sportdirektor Michael Emenalo einberufen wurde. Trainer Antonio Conte scheint angezählt.

In der Premier League verlor Chelsea zuletzt zweimal in Folge. Nur 13 Punkte aus acht Spielen bedeuten für den Titelverteidiger zum einen den zweitschlechtesten Saisonstart in der Ära des Investors Roman Abramowitsch (seit 2003) und zum anderen schon sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer Manchester City.