Juventus Turin soll bereit sein Daniele Rugani an die AS Rom abzugeben, um sich dafür die Dienste von Kostas Manolas zu sichern. Das berichtet der italienische Fernsehsender ‚Rai Sport‘. Die Roma um Sportdirektor Monchi fürchtet bereits seit einiger Zeit um einen Abgang des griechischen Innenverteidigers. Mit Rugani wird ihnen von der Alten Dame eine jüngere Alternative angeboten.

Manolas ist in der Innenverteidigung der Giallorossi gesetzt, könnte den Verein allerdings für festgeschriebene 36 Millionen Euro verlassen. Rugani ist mit 24 Jahren drei Jahre jünger als der Grieche und wurde schon im Sommer intensiv vom FC Chelsea umworben. Bei Juventus kam er in dieser Saison allerdings erst auf drei Einsätze.