Die Zukunft von Timo Werner bei RB Leipzig ist weiterhin unklar. RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff fordert in der ‚Bild‘ Klarheit: „Wir wollen kein Ultimatum setzen, aber irgendwann brauchen wir eine Entscheidung. Es ist wünschenswert, dass wir vor dem Ligastart eine Lösung haben. Dieses Timing können und wollen wir einhalten.“ Am 18. August startet die neue Saison für die Sachsen.

Werners Kontrakt bei den Leipzigern läuft im nächsten Sommer aus, Angebote zur Verlängerung hatte er zuletzt abgelehnt. „Wir haben Timo und seinem Berater ein Vertragsangebot vorgelegt, dazu stehen wir und das müssen wir nicht nachbessern“, äußert sich Mintzlaff zu den Vertragsgesprächen und schließt einen Abgang in diesem Sommer nicht aus: „Es ist auch legitim, dass der Verein mit einem Spieler dieser Qualität verlängern will. Oder, dass wir ihn eben verkaufen möchten.