Innenverteidiger Naldo kann sich offenbar einen Transfer zum VfL Wolfsburg vorstellen. Laut ‚Bild‘ signalisiert der Brasilianer den Wölfen seine Wechselbereitschaft. Naldo verspüre demnach Heimweh und fordere einen Dreijahresvertrag, den man ihm in Wolfsburg aber nicht bieten will. Sein Kontrakt beim FC Schalke 04 läuft nur noch bis 2018.

Bereits von 2012 bis zum vergangenen Sommer verteidigte der 34-Jährige in der Autostadt. Der VfL ist wegen des dreimonatigen Ausfalls von John Anthony Brooks auf der Suche nach Verstärkungen für die Abwehrzentrale. Ein Kandidat soll auch Neven Subotic von Borussia Dortmund sein.