Benjamin Pavard musste bei seiner Entscheidung pro FC Bayern München nicht lange zögern. Gegenüber ‚Canal+‘ sagt der Noch-Verteidiger des VfB Stuttgart: „Ich gehe zu Bayern, weil ich einer der besten Verteidiger der Bundesliga bin. Ich bin ein starker Mann. Du kannst Bayern nicht absagen. Für mich, der viele Titel gewinnen will, musste es Bayern sein. Ich wollte nicht zu einem anderen Klub gehen.“

Für festgeschriebene 35 Millionen Euro wechselt Pavard von den abstiegsbedrohten Schwaben zum Rekordmeister. Ein Transfer schon im Sommer nach der WM war für den Weltmeister keine ernsthafte Option. „Ich wusste, als ich hierblieb (in Stuttgart, Anm. d. Red.), dass es kompliziert werden würde. Es ist wahr, dass ich zu Beginn der Saison einige Fehler gemacht habe, ich hatte einige Schwierigkeiten. Aber es war insgesamt ziemlich kompliziert. Ich stehe wieder auf dem Platz und es geht mir besser“, so Pavard, der im Winter fünf Ligapartien verletzungsbedingt verpasste.