Die Schlammschlacht zwischen Paris St. Germain und Mittelfeldspieler Adrien Rabiot ist um ein Kapitel reicher. Laut ‚L’Équipe‘ hat der Scheichklub den 23-Jährigen für die kommenden beiden Wochen suspendiert. Bis zum 27. März darf Rabiot somit das Vereinsgelände nicht betreten. Dafür gebe es zwei Gründe: Zum einen die Partynacht im Anschluss an die 1:3-Niederlage von PSG gegen Manchester United. Zudem teilte Rabiot einen Social Media-Post von Landsmann Patrice Evra. Dieser hatte sich über das Pariser Aus in der Champions League lustig gemacht.

Auf seine langfristige Perspektive wird das allerdings keine Auswirkungen haben. Der Mittelfeldspieler ist bereits seit Monaten außen vor, weil er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern will. Wie es ab Sommer dann für Rabiot weitergeht, ist noch unklar. Der sechsfache Nationalspieler wird PSG verlassen. Interesse signalisieren unter anderem der FC Barcelona und Bayern München.