Die Liaison zwischen Ralph Hasenhüttl und RB Leipzig scheint in die Brüche zu gehen. Wie die ‚Bild‘ berichtet, könnte der österreichische Cheftrainer noch am heutigen Mittwoch sein Amt niederlegen. Grund ist das aus Hasenhüttls Sicht enttäuschende gestrige Meeting mit Sportdirektor Ralf Rangnick und RB-Chef Oliver Mintzlaff.

Bei der Saisonanalyse sollte auch über eine Vertragsverlängerung mit dem Trainer gesprochen werden. Hasenhüttl würde gerne mit RB in die nächste Saison gehen, möchte allerdings zuvor seinen im kommenden Jahr auslaufenden Vertrag verlängern. Rangnick und Mintzlaff zögern jedoch und möchten mit der Ausdehnung des Arbeitspapiers bis zur kommenden Saison warten.