Gaku Shibasaki von den Kashima Antlers steht in der Bundesliga hoch im Kurs. Wie ‚Sky Sports‘ berichtet, haben diverse deutsche Klubs den 24-jährigen Mittelfeldspieler aus Japan ins Visier genommen. Dessen Vertrag endet zum Ende des Jahres, sodass er im Januar ablösefrei wechseln könnte.

Im Finale der Klub-WM gegen Real Madrid traf Shibasaki beim 2:4 doppelt. Der 13-fache Nationalspieler stand bislang ausschließlich in seinem Heimatland unter Vertrag. 2011 war er von Aomori Yamada nach Kashima gewechselt. Dort ist er seitdem absoluter Chef im Mittelfeld.